Alicia Keys lernte erst in der Schwangerschaft, sich selbst zu respektieren.

Alicia Keys

Alicia Keys

Die Sängerin ('If I Ain't Got You') ist mittlerweile zweifache Mama und hat gemeinsam mit ihrem Ehemann Swizz Beatz den fünfjährigen Egypt und den 18 Monate alten Genesis. Sie gestand nun, sich erst nach der Geburt ihrer Kinder auch selbst wirklich zu respektieren. "Ich glaube, das war die größte Veränderung, als ich meinen ersten Sohn bekam. Ich habe mich wirklich zum ersten Mal selbst respektiert. Ich weiß, das mag sich komisch anhören, aber in vielerlei Hinsicht war es irgendwie so", erklärte die 35-Jährige dem Magazin 'Citizens of Humanity'. "Ich habe mir keine Sorgen mehr darum gemacht, was ich verpassen könnte oder was ich verlieren würde, wenn ich nicht dieses oder jenes mache. Zum Beispiel die Entscheidung, präsent zu sein. Das war mir eine große Lehre - du wirst erwachsen."

Neben der Geburt ihrer Kinder, die ein Schlüsselerlebnis im Leben der Sängerin war, sprach sie auch über Beziehungen. "Ich glaube, das Wichtigste in jeder Beziehung ist Anwesenheit - anwesend sein und die Entscheidung, sich wirklich Zeit zu nehmen und die Zeit zu nutzen für die Menschen, die man liebt. Nicht alles andere wichtiger sein lassen oder jeden anderen wichtiger sein lassen, nicht deinen Beruf wichtiger sein lassen oder einen Teil deiner Karriere", betonte Keys. "Es gibt keine Beziehung, in der du für sieben, zehn Jahre lang die gleiche Person bleibst wie am Anfang. Beide wachsen und beide entwickeln sich und lernen mehr über sich selbst und den anderen. Ich glaube, wenn man sich selbst die Chance gibt, sich weiterhin kennenzulernen, dann kann das wirklich stärken."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.