Anna Faris ist sehr nervös beim Gedanken an die Veröffentlichung ihrer Memoiren.

Anna Faris

Anna Faris

Die 40-Jährige steht kurz davor ihr erstes Buch zu veröffentlichen. In 'Unqualified' (deutsch: Unqualifiziert) öffnet sie sich ihren Fans gegenüber und gewährt Einblicke in sehr intime Teile ihres Lebens. Das macht der Schauspielerin scheinbar etwas Angst.

In ihrem Podcast zum Buch spricht sie über diese Angst. "Ich bin sehr, sehr nervös, weil es sich so intim anfühlt. Ich bin aufgeregt und als ich den Buch-Vertrag bekam, dachte ich 'Was für ein großartiges Abenteuer das werden wird' und jetzt, da es immer näher rückt, werde ich nervös. Ich konnte mich immer hinter den einzelnen Rollen verstecken. Und jetzt ist es so, dass ich das bin. Es macht schon ein bisschen Angst."

Vielleicht ist sie deshalb so nervös, weil sie privat gerade eine schwere Zeit durchmacht. Sie und ihr Ex-Mann Chris Pratt, von dem sie sich vor kurzem trennte, machen nun eine Paartherapie. Sie wollen lernen, wie sie als Eltern des gemeinsamen Sohnes Jack (5) am besten miteineander umgehen. Klingt nach emotionalem Stress und die Fans können schon bald mehr darüber lesen - aus Annas ganz persönlicher Sicht.

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in