Azealia Banks hat den Ärger ihrer Richterin auf sich gezogen.

Azealia Banks

Azealia Banks

Die 25-Jährige war am Montag (6. März) nicht zu ihrer Anhörung aufgetaucht, da sie angeblich das Datum verwechselt hatte. Vor Gericht erklärte sie am Dienstag (7. März): "Ich wollte mich einfach dafür entschuldigen, zu spät zu sein." Doch die Richterin Kathryn Paek ließ die Rapperin nicht so einfach damit durchkommen. Laut der 'New York Post' blaffte sie die Künstlerin mit folgenden Worten an: "Nicht zu spät! Sie haben Ihren Gerichtstermin verpasst, es gibt eine Anhörung und einen Prozess bezüglich Ihres Falles und Sie sind nicht erschienen. Verstehen Sie den Unterschied?" Daraufhin habe die sonst so freche Musikerin ungewohnt kleinlaut mit "Ja" geantwortet.

Der Assistent des Bezirksstaatsanwaltes erklärte dem Gericht, dass Banks es bereits "mehrere Male verpasst habe, vor Gericht zu erscheinen, darunter auch beim ersten Anhörungstermin". Deswegen forderte er eine Strafzahlung in Höhe von 2.000 Dollar von der Musikerin. Trotz all der harten Worte wurde der '212'-Interpretin jedoch keine Kaution auferlegt. Den Gerichtssaal verließ sie angeblich sogar mit einem "erleichterten Lächeln".

Banks ist wegen Körperverletzung, versuchter Tätlichkeit, ordnungswidrigem Verhalten und Belästigung angeklagt. 2015 soll sie eine New Yorker Türsteherin bespuckt und in die Brust gebissen haben. Am 10. März findet die nächste Anhörung statt - dieses Datum hat sich der Star dann hoffentlich in seinem Terminkalender notiert.

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in