Angelina Jolie mit Kindern

Angelina Jolie mit Kindern

Brangelinas ehemaliger Bodyguard hat über seine Zeit im Haus des Paares gesprochen.

Mark Billingham arbeitete als ehemaliger Soldat bereits für Russell Crowe, Sean Penn oder Tom Cruise. Im Interview mit 'The Sun' packte er nun über die Verhältnisse im Hause Brangelina aus. So soll er vor allem Stalker ferngehalten aber vor allem auf das Wohl der Kinder geachtet haben. "Ihre größte Sorge war, dass jemand die Kinder kidnappen könnte. Es ging immer nur ums Geld", so der Ex-Angestellte. Als Leiter des Teams habe nur er sich den sechs Kindern nähern dürfen: "Die anderen bewachten sie aus der Ferne und durften sie nicht berühren." 18 Monate war er für die Stars tätig. Er selbst hat sechs Kinder, so blieb sein Privatleben total auf der Strecke, weil er für Brangelinas Kinder die "Vaterrolle übernahm".

Zur Kündigung erklärte er: "Ich hatte kein Privatleben. Ich war erschöpft. In 17 Monaten war ich nur für sechs Wochen zuhause. Es war war einach zu viel." Die 'By The Sea'-Darstellerin soll die Scheidungspapiere eingereicht haben, da sie mit den Erziehungsmethoden ihres elf Jahre älteren Ehemannes nicht klarkam. Angelina soll zudem das komplette Sorgerecht für die gemeinsamen sechs Kinder eingefordert haben, möchte jedoch zulassen, dass Brad sie regelmäßig besuchen darf. Mittlerweile haben sich die beiden auf einen vorläufigen Deal geeinigt.