Angelina Jolie und Brad Pitt

Angelina Jolie und Brad Pitt

Angelina Jolie und Brad Pitt haben sich auf einen vorläufigen Sorgerechts-Deal geeinigt.

Um die Schauspieler wurde es nach einer Flut an negativer Presse recht ruhig, so ging es von Affären-Gerüchten sogar bishin zu Kindesmisshandlung. Laut 'TMZ' sollen sie sich nun zumindest zum Wohle der Kinder auf eine Abmachung geeinigt haben. Angeblich habe das 'L.A. County Department of Children and Family Services' dabei geholfen, der Deal bedeutet allerdings strenge Regeln. So sollen die sechs Kinder vorerst bei Angelina Jolie bleiben, Pitt bekäme ein Besuchsrecht unter Auflagen. Der erste Besuch müsse unter Aufsicht eines Therapeuten erfolgen, dieser wird dann darüber urteilen, ob Pitt seine Kinder ohne fremde Hilfe besuchen darf.

Zudem müsse Pitt sich unangekündigten Drogen- und Alkoholtests unterziehen, angeblich sei ein erster Test negativ ausgefallen. Jolie und Pitt stimmten außerdem zu, sich jeweils in Therapie zu begeben und sich auch als Familie beraten zu lassen. Bis zum 20. Oktober sollen diese Regeln gelten, danach wird neu verhandelt, vielleicht auch vor Gericht.