Camila Cabello gibt zu, dass es gar nicht so leicht sei, Solo-Stücke zu schreiben.

Camila Cabello

Camila Cabello

Das Verfassen von Songs sei ihr als Teil einer Gruppe leichter gefallen. Die 20-Jährige hatte im Dezember 2016 verkündet, dass sie ihre Band Fifth Harmony verlassen und als Solo-Künstlerin durchstarten würde.

"Es ist komplett anders. In der Gruppe hätten wir die Songs innerhalb von zwei Wochen aufgenommen. Es war immer ein sehr schneller Prozess. Manchmal haben wir fünf Songs am Tag gemacht. Du besprichst nur, wer den Refrain singt, wer die Strophe und dann nimmst du das so auf", erinnert sich die Sängerin. Die Aufnahmen für ihr Solo-Album liefen hingegen ganz anders. "Wahrscheinlich, weil ich die Chance hatte, die Songs zu schreiben und zu machen und in alle Aspekte involviert zu sein. Von der Produktion bis zu Mixing. Das ist definitiv eine sehr viel größerer Herausforderung, aber macht auch viel mehr Spaß.

Besonders begeistert ist sie von ihrem Song 'Havana'. Gegenüber dem 'Rollacoaster'-Magazin sagt sie: "'Havana' war eine Songtitel-Idee von mir. Viele meiner Songs sind dunkel und emotional, aber dieser ist mehr Sommer, Beat, Schwing-die-Hüften-Tempo. Das ist cool. Es ist eine Story, in der ich mich in einen Bad Boy aus Havana verliebe."