Charlie Hunnam hat eine Rolle in 'Game of Thrones' abgelehnt.

Charlie Hunnam

Charlie Hunnam

Der 37-jährige Schauspieler enthüllt, dass er kürzlich die Chance bekam, in der beliebten HBO-Serie zu erscheinen. Wegen Konflikten mit seinem Terminkalender habe er jedoch absagen müssen.

"Ich würde gerne einen 'Game of Thrones'-Gastauftritt machen", erklärt er. "Sie boten mir vor einiger Zeit einen Gastauftritt in dieser Show an, aber ich drehte etwas anderes, so dass ich nicht in der Lage war, es zu tun." Ausschließen will er aber nichts: "Vielleicht in der Zukunft, wer weiß."

Derzeit spielt Charlie in Guy Ritchies Drama 'King Arthur: Legend of the Sword'. Gegenüber 'Sun Online' verrät er, wie es war, mit dem gefeierten Regisseur zu arbeiten: "Es war eine ziemlich steile Lernkurve für mich, denn Guy ist absolut sensationell, in Echtzeit zu arbeiten. Aber er ist gleichermaßen schlecht bei jeder Art von Vorbereitung. Ich bin sehr nervös während des Prozesses. Vor allem am Anfang möchte ich gerne alles durchsprechen und er meinte nur so was wie 'Sorge dich nicht darum, wir werden es an dem Tag herausfinden.' Was wunderbar daran war, war, dass es mich dazu drängte, locker zu sein und wirklich direkt in den Prozess einzutauchen." Auch der Auftrag, Spaß zu haben und sich gegenseitig zum Lachen zu bringen, habe ihm sehr geholfen.

Der neue Film würde die "Originalität und Frechheit", die typisch für die Arbeit des Regisseurs sei, zeigen. Trotz des umfangreichen Spektakels, das man von Guy Ritchie erwarten würde, hätten sie versucht, ein "gewisses Maß an Herz und Substanz" in den Film zu bringen. In der Geschichte des Mannes, der versucht, die beste Version von sich selbst zu werden, gebe es nämlich auch etwas "sehr Tiefes und Nachempfindbares."