Colin Farrell hat sich vorsorglich in eine Entzugsklinik einliefern lassen.

Colin Farrell

Colin Farrell

Der 41-jährige Schauspieler, der gemeinsam mit seinen Ex-Partnerinnen die Kinder James (14) und Henry (9) großzieht, hatte in der Vergangenheit regelmäßig mit Suchtproblemen zu kämpfen. Mehrmals musste er sich bereits stationär behandeln lassen - nun ist es offenbar erneut soweit. Doch diesmal soll Colin vorsorglich eingescheckt haben, um nicht wieder in alte Muster zu verfallen. Laut einem Insider war der Hollywoodstar mit den Dreharbeiten an drei Filmen überfordert und beschloss, sich Hilfe zu suchen, als er merkte, dass er gerne wieder zu Drogen greifen möchte.

Gegenüber 'DailyMail.com' verriet der Bekannte: "Wir wissen alle, dass Colin ein Abhängiger ist, er ist seit 12 Jahren clean. Er war dieses Jahr ein bisschen überfordert und damit kam der Drang zurück. Er fühlte sich so, als würde er die Kontrolle verlieren und dachte, dass er sich darum kümmern sollte, bevor er wieder damit anfängt. Er hat sich entschlossen, vorsorglich in eine Klinik zu gehen, bevor das alles in einer schlimmen Situation endet. Er wollte nicht wieder in ein Loch fallen. Er ist sich sehr bewusst, dass er abhängig ist und war der Meinung, dass er schnell wieder anfangen könnte, Drogen zu nehmen. In einer Woche wäre er vielleicht wieder dabei gewesen."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in