Demi Lovato

Demi Lovato

Demi Lovato bekam nach einem "schlechten Pilz-Trip" einen persönlichen Psychiater.

Die Sängerin litt lange unter Depressionen, Bulimie und Drogenmissbrauch. Ihr Psychiater Mike Bayer half ihr, ihre Sucht zu besiegen. Nun verrät er, dass eine besonders starke Dosis halluzinogener Drogen, nämlich der so genannten Zauberpilze, sie zum Umdenken bewegt hatte.

Er erzählte 'ET Canada': "Wir trafen uns nach diesem Pilz-Trip. Sie bat um Hilfe und rief ihren Therapeuten und noch jemanden an, die ihr beide geraten haben: 'Ruf Mike Bayer an'." Mittlerweile ist die 24-Jährige stolz, dass es ihr so viel besser geht. Sie hilft nun anderen Menschen, die unter den gleichen Problemen leiden und ist Mitbesitzerin des 'CAST Center'. Zusammen mit Mike arbeite sie daran, Leuten zu helfen, die "beste Version ihrer selbst" zu werden: "Wir behandeln Süchte, psychische Störungen, Essstörungen und Depressionen. Ein anderes Programm hilft Leuten, die einfach besser werden wollen."

Die 'Cool for the Summer'-Sängerin ist laut Mike ein Wunder: "Sie hat ihre Probleme überwunden und kann nun in der Öffentlichkeit darüber sprechen. Sie hat sich um 180° gedreht." Sie sei außerdem fest entschlossen, ihre Stimme nicht nur zum Singen zu nutzen. Sie wolle ihren Status nutzen, um Leuten zu helfen.

In einem 'CBS'-Interview verrät Demi: "Es klingt vielleicht albern, aber ich habe einen Pakt mit Gott geschlossen. Ich glaube nicht, dass man das muss, aber ich habe gesagt: 'Wenn du mich eines Tages zur Sängerin machst, werde ich meine Stimme für so viel mehr als nur für Gesang nutzen. Ich will damit Menschen helfen."


tagged in