Dennis Rodman geht mit Kim Jong-un zum Karaoke singen.

Dennis Rodman

Dennis Rodman

Der Ex-Basketballspieler und der nordkoreanische Diktator kennen sich bereits seit 2013. Aufgrund seiner Verbindung zu dem kontroversen Politiker steht der Sportler immer wieder im Fokus der Medien. Obwohl die zwei wirken, als könnten sie nicht unterschiedlicher sein, schwärmt der ehemalige NBA-Star von seiner Freundschaft mit dem 33-Jährigen. Ihre gemeinsamen Interessen hätten sie sofort verbunden: "Es war die Tatsache, dass er Basketball liebt. Ich glaube, dass es der Schlüssel zu allem in der Welt ist - Basketball und Musik. Ich finde, das ist eine tolle Verbindung zu jedem auf der Welt."

Die Zeit gemeinsam mit seinem Kumpel genieße er total: "Wir lachen, singen Karaoke, machen viele coole Sachen zusammen. Wir reiten Pferde, hängen miteinander ab, fahren Ski, reden fast nie über Politik, was die gute Sache daran ist." In der britischen TV-Show 'Good Morning Britain' erklärt er, dass sein Vorhaben stets missverstanden werde: "Die Leute sagen immer 'Oh mein Gott, Dennis Rodman beschützt den Marschall von Nordkorea.' Darum geht es nicht. Meine ganze Mission und mein ganzes Ziel war es, rüberzugehen und Sport und Verbindungen nach Nordkorea zu bringen." Er sei nämlich definitiv "kein Politiker", was er schon "ab Tag eins" klargestellt habe. Seine Rolle beschreibt Rodman vielmehr als "Sportbotschafter".

Ausdrücklich lobt er weiter den Charakter des Staatsoberhauptes: "Jedes Mal wenn ich ihn sehe, lächelt er. Er hat immer ein Lächeln im Gesicht, vor allem, wenn er bei seiner Familie ist. Er ist immer gerecht zu mir."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in