Dwayne Johnsons Blut 'kocht' wegen seiner Co-Stars.

Dwayne Johnson

Dwayne Johnson

Der Schauspieler hat seine Schauspielkollegen vom neuen 'Fast & Furious 8'-Film als "unprofessionelle 'Feiglinge" beschimpft. Der 44-Jährige wird in dem achten Teil der Film-Serie neben Darstellern wie Vin Diesel, Scott Eastwood und Jason Statham vor der Kamera stehen. Während er für seine weiblichen Kolleginnen Charlize Theron, Jordana Brewster und Michelle Rodriguez nur Lob über hatte, offenbarte er auf Facebook seine Erleichterung, dass die Dreharbeiten nun endlich abgeschlossen würden. So schrieb er in seinem Post, dass er seinen Kolleginnen und der Crew hinter der Kamera sehr dankbar für die gemeinsame Zeit wäre, die männlichen Co-Stars allerdings eine andere Geschichte wären: "Einige benehmen sich wie professionelle und gestandene Männer, während andere alles andere als das sind. Einfach nur Feiglinge."

Der ehemalige Wrestler legt aber noch einen drauf und ist sich sicher, dass die schlechte Stimmung am Set seine Schauspiel-Fähigkeiten verbessert hat: "Wenn ihr diesen Film nächstes Jahr seht und es so aussieht, als ob das Blut in meinen Adern wirklich so kocht, dann liegt ihr richtig!" Obwohl sich der Rest der Besetzung noch nicht zu 'The Rock's Post geäußert hat, fragte sich Scott Eastwood erst kürzlich, weshalb sich seine Kollegen nach Beendigung einer Szene jedes Mal in ihre Wohnwagen zurück gezogen hatten. Gerade sein Vater, die Schauspiel-Legende Clint Eastwood, hatte ihm erst kurz vorher empfohlen, sich nie in alleine zurückzuziehen, um von seinen Kollegen in den Pausen lernen zu können. Der Film kommt am 13. April 2017 in die deutschen Kinos.

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.