Eva Mendes soll angeblich aus Eifersucht der Oscar-Verleihung ferngeblieben sein.

Eva Mendes

Eva Mendes

Die Schauspielerin und Lebensgefährtin von Ryan Gosling blieb lieber zuhause bei ihren Kindern, als ihrem Gatten beizustehen - so zumindest lauteten ihre ersten Erklärungen für ihre Abwesenheit. Nun allerdings sickerten Gerüchte durch, die alles andere als ein harmonisches Bild zeichnen. Laut 'Daily Gossip' soll sich das Paar am Abend vor der Verleihung gestritten haben. Der Grund: Goslings Filmpartnerin Emma Stone. Die Chemie der beiden Darsteller ist nicht von der Hand zu weisen und trug wohl auch zum Erfolg ihres Films 'La La Land' bei. Ein Insider verriet: "Ryan wollte Eva unbedingt an seiner Seite haben. Er sagte ihr, wie schlecht es aussah, dass sie bei den Golden Globes im Januar nicht dabei war und er genug davon hatte, sich immer Entschuldigungen für sie auszudenken. Ryan sagte, dass wenn sie ihn in der größten Nacht seiner Karriere nicht unterstützte, wann dann? Eva blaffte ihn an, er solle sich keine Sorgen machen, weil Emma ja für ihn da sein würde." Anschließend soll er davon gestürmt sein.

Der Insider geht sogar noch einen Schritt weiter: "Aber jetzt kann es sein, dass Eva ihn nicht zurücknehmen will. Sie ist bereit, einen Schlussstrich zu ziehen." Mendes hatte gegenüber dem 'Shape'-Magazin zuvor erklärt, sie bleibe eben lieber zuhause bei ihren Kindern, als über rote Teppiche zu schreiten.