George Clooney hätte nie damit gerechnet, dass er eines Tages doch noch Vater sein würde.

George Clooney, Amal Clooney

George Clooney, Amal Clooney

Der gefeierte Hollywood-Star galt lange Zeit als Frauenheld, der wohl bis an sein Lebensende Junggeselle bleiben würde - bis er seine jetzige Frau Amal traf. Die Menschenrechtsanwältin gewann sofort das Herz des Schauspielers und machte aus dem ewigen Single einen fürsorglichen sowie liebevollen Ehemann - und Vater.

Der Darsteller reflektiert sichtlich verwundert über diese verblüffende Wendung in seinem Leben: "Es ist so, ich bin 56 Jahre alt und ich hätte nie gedacht, dass mir das noch passiert. Ich dachte, mein Leben würde sich um meine Karriere drehen und nicht um eine Beziehung und ich habe mich damit abgefunden. Und dann traf ich Amal und dachte 'Nun ja, ich habe diese unglaubliche Beziehung, das ist wunderbar.'" Dann sei alles plötzlich wie von selbst passiert: "Auf einmal hatten wir diese zwei Schafsköpfe um uns, die mich jeden Tag zum Lachen bringen." Voller Rührung schwärmt George: "Wirklich, sie sind so witzige Kinder. Er isst und isst einfach nur und macht die ganze Zeit 'uh-uh'. Ich habe noch nie in meinem Leben gesehen, wie jemand so viel essen kann. Und sie ist sehr zart und feminin, ihre Augen sind riesig und sie sieht aus wie ihre Mutter."

Im Gespräch mit der 'Daily Mail' scherzt der Regisseur, dass ihn die Aufgabe als Vater mehr fertigmachen würde als alles andere, was er bisher erlebt habe: "Ich weine im Moment vier Mal am Tag, weil ich so müde bin." Dass es so anstrengend sein würde, Zwillinge großzuziehen, habe der US-Amerikaner nie gedacht: "All meine Freunde haben Kinder und ich bin für ungefähr 20 von ihnen Pate, also wusste ich, worauf ich mich einlasse. Aber es war eine Überraschung für mich, wie viel komplizierter es mit Zwillingen ist - es ist nicht nur doppelt so viel Arbeit, es ist mehr als das."


Tagged in