Goldie Hawn denkt, dass Männer kreiert sind, um sich fortzupflanzen.

Goldie Hawn

Goldie Hawn

Die Hollywood-Schauspielerin, die seit 34 Jahren mit ihrem Kollegen Kurt Russell liiert ist, behauptet, dass Männer und Frauen völlig anders über Sex denken. Laut Goldie musste sie in der Vergangenheit lernen, diesen Fakt zu akzeptieren. Sie erklärt: "Männer sind Männer. So gehen wir damit um. Ich hätte ungern Testosteron in meinen Adern. Wirklich nicht. Frauen sind anders gebaut als Männer. Männer sind designt, um ihre Samen zu verteilen, so haben sie die Welt bevölkert. Vergebung ist daher wichtig."

Trotzdem betont die 71-Jährige, dass Frauen stark sein müssen und sich nicht von ihren Männern ausnutzen lassen dürfen. Gegenüber 'Radio Times' sagt sie: "Ich würde dem Mann in die Augen schauen und sagen 'Mach das nie wieder'. Ich habe meine Worte benutzt. Aber ich rede nicht von dem wirklich harten Zeug. Wenn dich jemand antatscht, dann musst du zurückschlagen. Das darfst du nicht erlauben."

Sollte man dann aber doch mal den Richtigen gefunden haben, mag Goldie es traditionell: "Ich bin nicht prüde. Ich weiß, was es da draußen gibt und kenne die Richtung, die eingeschlagen wird. Aber die Frauen heute sind nicht so wie ich früher. Ich mochte es, wenn man mich erobert und um mich herumtänzelt. Das ist immer noch so."