Es ist offiziell: 'The Big Bang Theory' bekommt ein Spin-Off.

Jim Parsons

Jim Parsons

Gerüchte über eine Serie, die das frühere Leben von Sheldon Cooper zeigt, kursieren schon seit Monaten. Der US-Sender CBS hat am Montag (13. März) den Start der neuen Reihe 'Young Sheldon' bestätigt, wie unter anderem das Magazin 'The Hollywood Reporter' berichtet. In der neuen Serie wird die High-School-Zeit des theoretischen Physikers in Texas gezeigt.

Die erste Staffel soll schon ab diesem Jahr über die Bildschirme flimmern und die Rolle des jungen Sheldon wird von 'Big Little Lies'-Star Ian Armitage (8) übernommen. Jim Parsons, der in der Sitcom den erwachsenen Sheldon spielt, wird in der neuen Serie nur als Erzähler vorkommen. Außerdem wurde bekannt, dass kein Schauspieler aus der Originalserie dabei sein wird.

Kunal Nayya, der seit dem Serienstart 2007 den Astrophysiker Rajesh Koothrappali spielt, sagte im letzten Jahr das Serienende in fünf Jahren voraus. Nayya möchte den sympathischen Inder nach eigenen Angaben so lange wie möglich spielen, aber er gestand, dass die Show realistisch gesehen nur noch ein paar Jahre habe. "Wir haben noch eine Staffel in unserem Vertrag, das ist Staffel 10. Von anderen weiß ich nichts. Ich werde das so lange, wie sie mich haben wollen, weitermachen", verriet er gegenüber BANG Showbiz. "Wir könnten alle Gehstöcke haben und Staffel 20 von 'The Big Bang Theory' machen. Ich denke, realistisch gesehen ist da jetzt weniger Zeit übrig als zu Beginn der Show."

Momentan ist die Serie bei der zehnten Staffel und Kunal gestand, dass er sich unsicher sei, wann sie enden werde. Er offenbarte: "Vielleicht geht es bis Staffel 11, 12 oder 13. Ich werde es so lange machen, wie ich kann. Aber ich denke, es ist irgendwo in diesem Bereich."


Tagged in