Richard Dreyfuss' Sohn Harry wurde von Kevin Spacey begrapscht, als sein Vater im selben Zimmer war.

Harrys Vater Richard Dreyfuss

Harrys Vater Richard Dreyfuss

In einem selbstveröffentlichten Beitrag über Buzzfeed schildert der Schauspieler Harry Dreyfuss, wie er 2008 im Alter von 18 Jahren von dem Theater-Regisseur und 'House of Cards'-Star Kevin Spacey begrapscht wurde, während sich sein Vater, 'Der weiße Hai'-Darsteller Richard Dreyfuss im selben Raum befand.

Diese Anschuldigung ist eine weitere von vielen, die das unangemessene Verhalten Spaceys ans Licht bringen.

Harry fühlte sich ermutigt, seine Geschichte zu erzählen, da bereits so viele an die Öffentlichkeit gingen. In seinem Text heißt es: "Es geschah in einer Nacht, als wir drei allein in Kevins Wohnung den Text meines Vaters noch einmal probten. Mein Vater bekam nichts mit, und ich erzählte ihm jahrelang nichts von dem Vorfall. Stattdessen verbrachte ich neun Jahre damit, die Geschichte auf Partys zu erzählen, um für Gelächter zu sorgen."

Damals führte Spacey Regie in einem Stück namens 'Complicit' in einem Londoner Theater. Bei der Leseprobe des Skripts soll der Hollywood-Star seine Hand mehrmals auf Harrys Oberschenkel platziert haben. "Ungefähr jede 20 Sekunden, Zentimeter um Zentimeter, rutschte Kevin mit seiner Hand hoch zu meinem Schritt. Mein Kopf war leer. Plötzlich war er am Ziel und hatte alles von mir in seiner Hand. Ich hörte auf zu lesen und riss meine Augen auf." Als Teenager bewunderter er Spacey und interpretierte seine Annäherung als freundliches Verhalten. Er erinnert sich auch daran, dass er seinem Vater nichts erzählen wollte, da Spacey dessen Boss zu der Zeit war. Er hatte zudem Angst, seine eigene Karriere zu gefährden.