Der Cornelius Fudge-Darsteller aus 'Harry Potter' ist mit 91 Jahren gestorben.

Robert Hardy

Robert Hardy

Seine Karriere umfasste mehrere Jahrzehnte und trotzdem wurde er erst in seinen letzten Lebensjahren weltberühmt. Der britische Cornelius Fudge-Darsteller Robert Hardy ist nach 70 Jahren im Filmgeschäft gestorben. So bestätigte seine Familie in einem Statement, das dem 'BBC' vorliegt, dass der Vater dreier Kinder und Liebhaber der Musik seine letzten Lebenstage in der Pflegeanstalt 'Denville Hall' in England verbracht habe. Die 51-jährige Autorin der beliebten Reihe hatte erst vor einem Monat eine interessante Information auf 'Pottermore', einer Fan-Website, auf der die Britin regelmäßig neue Geschichten und Hintergrundwissen aus der Welt des Zauberlehrlings offenbart, veröffentlicht. So verriet sie, dass es vor dem Auserwählten bereits einen Harry Potter gab - nämlich Harrys Urgroßvater Henry Potter, von seinen Freunden Harry genannt, der von 1913 bis 1921 am Zaubergamot arbeitete.

Auf der Internetseite schrieb Rowling: "Die Potter-Familie ist eine sehr alte Familie, aber sie wurden (bis zur Geburt von Harry James Potter) in der Zaubereigeschichte nie groß erwähnt." Henry Potter war ebenso wie sein Urenkel ein Verfechter der Muggelrechte. So soll er sich bereits während des ersten Weltkrieges für sie eingesetzt haben. Auf der Website steht: "Henry verursachte einen Eklat, als er öffentlich den damaligen Minister für Magie, Archer Evermonde, dafür verurteilte, der magischen Gemeinschaft verboten zu haben, den Muggeln im Ersten Weltkrieg zu helfen."


Tagged in