Hillary Clinton

Hillary Clinton

Hillary Clinton fühlt mit Kim Kardashian mit.

Die Präsidentschaftskandidatin äußerte sich im Interview mit dem amerikanischen Fernsehformat 'Extra' zum erschreckenden Raubüberfall auf Kim Kardashian. Die Demokratin zeigte sich fassungslos und meinte: "Sie tut mir leid. Ihr Ehemann war gerade mitten unter einem Konzert und er ist von der Bühne gerannt." Das habe Clinton sehr beeindruckt. Weiterhin sagt die Politikerin: "Es ist einfach schrecklich. Ich bin nur froh, dass niemand verletzt wurde."

Kim Kardashian hatte der 68-Jährigen erst vergangen Monat ihre Unterstützung versprochen. Ihre Meinung zu der Kandidatin ist auch auf ihrer eigenen Webseite zu lesen. Sie findet unter anderem: "Ich stehe ohne Zweifel hinter Hillary. Ich bin für sie. Ich glaube, Hillary wird unser Land am besten repräsentieren und ist die qualifizierteste für den Job. Dieses Jahr wähle ich nicht nur für mich selbst, sondern auch für meine Kinder und das habe ich unter Betracht gezogen, als ich meine Entscheidung gefällt habe." Weiter gibt die TV-Darstellerin preis: "Jetzt, da ich mich entschieden habe, will ich ganz deutlich sein. Ich würde nie jemanden nur aufgrund seiner politischen oder religiösen Einstellungen verurteilen."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.