Darren Aronofsky soll seine Freundin Jennifer Lawrence psychisch missbrauchen.

Darren Aronofsky

Darren Aronofsky

Der 48-Jährige Regisseur ist bei Kollegen und Freunden der Schauspielerin unten durch, da er sie überhaupt nicht gut behandeln soll. Angeblich seien seine Methoden am Set fragwürdig und er piekse seine Schauspieler so lange, bis sie zusammenbrechen. Am Set von 'Mother!' hatten sich die beiden kennengelernt und wie eine Komparsin auf Facebook auspackte, soll es backstage gruselige Szenen gegeben haben. Ich persönlich wäre sofort gegangen. Die Menge an Mist und Geschrei, die Jennifer eingesteckt hat, und das Wiederholen einer perfekten Vorstellung mehr als hundert Mal - Missbrauch ist Missbrauch. Egal, welchen Job du machst ode wie viel dir bezahlt wird." Der Post wurde inzwischen gelöscht. Zwölf Stunden lang soll Lawrence eine Szene wiederholt haben. Ein anderes Crewmitglied verriet: "Niemand konnte glauben, wie barsch er sie während der Dreharbeiten behandelte. Als die Szene endlich im Kasten war, war sie ein emotionales Wrack." Auch andere Schauspieler wie Natalie Portman berichteten über den harten Stil des Regisseurs.

Ein Insider verriet gegenüber 'Radar Online', dass der Filmemacher auch privat schlecht für die 26-Jährige sei: "Darren interessiert sich nicht für ihre Freunde und will sie nicht treffen und versucht nicht einmal, das zu verstecken. Es ist, als ob er glaubt, dass sie unter seiner Würde sind."