James Corden bekam in einer Klinik in Los Angeles Kaffee - als Einlauf.

James Corden

James Corden

Der 39-Jährige verrät, dass ihn seine Frau Julia zu der ungewöhnlichen Prozedur überredet habe. Er erklärt: "Ich ging in den Behandlungsraum. Sie haben ein paar verschiedene Öle auf meinen Kopf gerieben, das war großartig. Dann bekam ich eine Massage, die war unglaublich. Und dann sagten sie: 'Okay, jetzt ist es an der Zeit für einen Kaffee.' Und ich sagte: 'Großartig, ich mag ihn am liebsten mit Mandelmilch.' Aber dann meinten sie: 'Nein, nein, wir werden fünf Tassen Kaffee in deinen Po fließen lassen.'" Diese außergewöhnliche Behandlung soll dafür sorgen, dass das Immunsystem gestärkt wird und der Patient mehr Energie bekommt. James spüre aber keine der versprochenen Verbesserungen. Gegenüber der Zeitung 'Daily Star' sagt der Talkshowmaster: "Ich werde ehrlich sein. Ich hatte schon besseren Kaffee."

Gemeinsam mit seiner schwangeren Frau und den beiden gemeinsamen Kindern Max (6) und Carey (3) lebt James seit vielen Jahren glücklich in den USA, von wo aus er die 'Late Late Show with James Corden' präsentiert. Manchmal vermisse die Familie ihre Heimat England aber trotzdem. "Wir haben aber diese kleine Box, die man an den Fernseher anschließen kann. Dadurch kann ich am Sonntagnachmittag immer das 'Match of the Day' ansehen. Das finde ich unglaublich angenehm."


Tagged in