James Franco

James Franco

James Franco wird wegen Körperverletzung vor Gericht gebracht.

Der Schauspieler war 2014 bei einem Lana Del Rey-Konzert auf dem 'Hollywood Forever Cemetery' in Los Angeles. Der Besucher David Tonnessen war dort gerade dabei, von der Sängerin Fotos zu schießen, als der 'Die fantastische Welt von Oz'-Darsteller ihn angeblich brutal anging und ihm à la Zinedine Zidane mit dem Kopf in den Bauch stieß. Damit nicht genug: Laut 'TMZ' soll der Amerikaner "dämonisch gegrinst" haben, als er den Fotografen zum allerersten Mal erblickt hatte. Den gerichtlichen Dokumenten zufolge hatte er einen Ausdruck "purer Freude" auf dem Gesicht gehabt, als er auf ihn losging und zu Boden brachte. Tonnessen sei daraufhin im Krankenhaus gelandet und habe permanenten gesundheitlichen Schaden davongetragen. Nun verklagt er den Star, um Schadensersatz für die medizinischen Ausgaben und andere Schäden zu bekommen. Franco selbst hat sich zu den Anschuldigungen bisher nicht geäußert.

James Franco ist bekanntermaßen ein Fan von Lana Del Ray. Die enge Freundschaft zu ihr hat ihn auch zu dem Buch 'Flip-Side: Real And Imaginary Conversations With Lana Del Rey' inspiriert. Der Schauspieler hatte bereits für das Magazin 'V' ein Essay über die 'Video Games'-Sängerin geschrieben.