Jimmy Kimmels Sohn Billy geht es schon viel besser.

Jimmy Kimmel

Jimmy Kimmel

Der 49-jährige Late Night-Talkmaster und seine Frau Molly McNearney schweben seit der Geburt ihres kleinen Sohnes Billy am 21. April in Angst: Billy hat zwei Herzfehler, weswegen er nur Stunden nach seiner Geburt operiert werden musste. Nun aber kann Kimmel bereits über das Wohlergehen seines Sprösslings scherzen - ein sehr gutes Zeichen. Gegenüber dem 'Hollywood Reporter' erklärte der Moderator: "Es geht ihm bestens. Er kann jonglieren. Er übersetzt Flaubert aus dem Französischen ins Englische. Er ist wirklich ein erstaunliches Kind."

Der Kleine hat angeblich noch weitere Eingriffe vor sich: "Wir würden sie gerne hinter uns bringen und nicht die ganze Zeit darüber nachdenken müssen, aber die Situation könnte definitiv schlimmer sein." Kimmel hatte im Mai über die OP gesprochen: "Am Montagmorgen hat Dr. Vaughn Starnes seine Brust geöffnet und einen der zwei Fehler in seinem Herzen korrigiert. Er ging da mit einem Skalpell hinein und machte irgendeinen Zauber, den ich niemals erklären könnte. Er öffnete die Herzklappe und die OP war ein Erfolg. Es waren die längsten drei Stunden meines Lebens."


Tagged in