Justin Theroux' Nachbar ist nicht zum Spaßen aufgelegt.

Justin Theroux

Justin Theroux

Deshalb hat der 45-jährige Ehemann von Jennifer Aniston nun auch ein großes Problem mit diesem - oder umgekehrt. In einem Gerichtsstreit steht nun Aussage gegen Aussage. Zuerst habe Theroux eine Klage gegen den Nachbarn, Norman Resnicow, eingereicht, in der er diesen der Belästigung beschuldigte. Nun wehrt sich Resnicow laut 'TMZ' und behauptet, dass der 'The Leftovers'-Darsteller und seine Frau immer unfreundlich zu ihm waren, während sie in ihrem Haus in Greenwich Village, New York City, waren. Doch damit noch nicht genug - der Nachbar, der unter dem Hollywood-Paar lebt, musste ständiges Hundegebell ertragen, als die Tiere für eine lange Zeit alleine gelassen wurden. Außerdem bekam Resnicow um drei Uhr morgens zu hören, wie Gewichte auf den Boden fallen gelassen wurden und er wurde des Öfteren Zeuge von wütenden Gefühlsausbrüchen.

Trotz allem beschreibt der Nachbar, dass das Verhältnis der beiden Parteien in der Vergangenheit "freundlich" und eine "Kooperation" war. Zum Beispiel soll Theroux Resnicow gebeten haben, ihm zu helfen, seine Ex-Freundin still und leise aus seinem Apartment zu werfen. Der Nachbar selbst sei immer hilfsbereit zum Hollywood-Star gewesen und könne deshalb die Behauptungen nicht verstehen. Die Anschuldigungen, die Theroux gegenüber ihn machte, seien "genauso erfunden, wie die Fernsehserie, in welcher er kürzlich auftrat."