Katy Perrys erster Kuss fühlte sich an, als ob eine Schnecke in ihren Mund kriechen würde.

Katy Perry

Katy Perry

Die Sängerin verbindet nicht unbedingt schöne Erinnerungen mit ihrem ersten richtigen Kuss - ganz im Gegenteil. Dem 'W'-Magazin berichtet sie: "Meiner erster Zungenkuss war in der sechsten Klasse in Big Bear, Kalifornien. Ich hing mit diesem Mädchen von der Kirche ab, die einen gewissen Ruf hatte. Sie hatte eine Party mit Mädels und Jungs, was mir bis zur achten Klasse nicht erlaubt wurde hinzugehen. Aber ich ging trotzdem hin."

Weiter erzählt die 'Roar'-Interpretin: "Auf der Party haben wir Flaschendrehen gespielt. Dann war ich dran und ich habe die Flasche gedreht und plötzlich fühlte es sich so an, als ob ein nasser Fisch in meinem Mund wäre. Das war mein erster Kuss." Im Nachhinein findet die 32-Jährige es jedoch nur logisch, dass der Kuss so grauenhaft war - schließlich lerne man mit der Zeit dazu: "Wenn du in der sechsten Klasse bist, dann sind Zungenkusse kunstlos. Es gibt keinen Rhythmus, kein wunderschönes Auf und Ab, keine Wellen. Stattdessen fühlt es sich einfach so an, als ob eine Schnecke in deinen Mund einfällt."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in