Khloé Kardashian schlägt gegen ihre Kritiker zurück.

Khloé Kardashian

Khloé Kardashian

Die Reality-Darstellerin erwartet gerade mit ihrem Freund, dem Basketball-Spieler Tristan Thompson, ein Baby und ist im sechsten Monat schwanger. Dass sie jedoch weiter eifrig Sport macht, traf nicht bei allen Fans auf Zustimmung und viele kritisierten, dass die körperliche Anstrengung dem ungeborenen Baby nicht gut tue. Auf Twitter reagierte die 33-Jährige nun auf die Vorwürfe und teilte einen Artikel von 'fitpregnancy.com', der den Titel '33 Gründe, wieso man jetzt Sport machen sollte' hat. Dazu schrieb sie sichtlich verärgert: "Für diejenigen, die denken, dass sie plötzlich Ärzte sind. Nur MEIN Arzt und ich kommunizieren und mein Workout ist abgesegnet und wird stark empfohlen." Für die Hater schob sie nochmal eine klare Botschaft hinterher: "Danke Kinder! Lasst nicht zu, dass ich aufhöre, Sch***e zu teilen."

Dass es der Blondine rundum gut geht, teilte bereits in Vertrauter mit. "Khloé hatte keine Morgenübelkeit oder irgendwelche andere unangenehmen Schwangerschaftssymptome", verriet er gegenüber 'Us Weekly'. Da scheint das ärztlich verordnete Workout-Programm ja angeschlagen zu haben...

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in

Recommended Articles