Keith Urban ist wegen Nicole Kidmans Arbeit verstört.

Nicole Kidman, Keith Urban

Nicole Kidman, Keith Urban

Der 50-Jährige findet es schwer, den echten Charakter seiner Frau von ihren gespielten Rollen zu unterscheiden. Daher fiel es ihm auch nicht leicht, ihren neuen Film 'The Killing Of A Sacred Deer' anzusehen. In dem Horrorstreifen mit Colin Farrell spielt Kidman die Ehefrau eines Chirurgen, der ein unvorstellbares Opfer bringen muss.

Im Interview mit dem 'W'-Magazin erzählt die Schauspielerin: "[Keith] ist ein Künstler. Er hatte eine schwere Zeit, als er 'The Killing Of A Sacred Deer' anschaute. Er sah ihn auf dem Film Festival in Cannes und er war deswegen irgendwie hypnotisiert und zerbrochen." Aber auch mit anderen Filmen seiner Frau hat Urban anscheinend seine Probleme. "Als er 'Big Little Lies' sah, war er verstört. Er meinte zu mir, wenn er mich schreien hört oder weinen, [...] dann ist das fast so, als würde er es direkt in sich spüren und er reagiert darauf sofort. Sein Gehirn und Herz können den Unterschied zwischen Schauspiel und echtem Leben nicht erkennen. Für ihn hört es sich gleich an. Es wirft ihn um.", so die 50-Jährige.

Recommended Articles