Kerry Washington ist überzeugt, dass nach 'Scandal' immer mehr afroamerikanische Schauspielerinnen Hauptrollen übernehmen werden.

Kerry Washington

Kerry Washington

Die 40-jährige Schauspielerin mimt seit 2012 die Krisenmanagerin Olivia Pope in der Dramaserie 'Scandal'. Dieses Jahr wird die siebte und letzte Staffel der Serie ausgestrahlt und für Washington ist das ein guter Zeitpunkt, um ein Resümee zu ziehen. "Als ich aufgewachsen bin, gab es keine einzige afroamerikanische Frau, die an der Spitze einer TV-Show stand, und heute kannst du überall hinschauen und wirst eine Show finden, die von einer dunkelhäutigen Schauspielerin getragen wird. Ich denke, das wird das Vermächtnis unserer Show sein", freut sich die Amerikanerin über mehr Diversität in der Branche.

Washington lobt vor allem die Showentwicklerin Shonda Rhimes für das vielfältige Casting der Show. In 'Scandal' kann man nämlich sämtliche Altersgruppen und ethnische Gruppen wiederfinden, wie die Schauspielerin im Interview mit der 'Los Angeles Times' weiter betont: "Es ist richtig, dass es Shonda und [die Castingdirektorin] Linda [Lowy] erlaubt haben, dass die Rollen unterschiedliche ethnische Hintergründe und ein unterschiedliches Alter haben. [...] Shonda war es von Beginn an sehr wichtig, dass Olivia Pope dunkelhäutig sein soll, weil sie von einer afroamerikanischen Frau für die Rolle inspiriert wurde und sie hatte das Gefühl, dass der ethnische Hintergrund der Frau eine direkte Auswirkung auf die Seele der Figur spielt und sie wollte, dass diese Dinge verknüpft werden."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in

Recommended Articles