Kesha schämte sich zu Beginn ihrer Karriere für ihren Appetit.

Kesha

Kesha

Die 31-jährige Sängerin gibt zu, dass sie am Anfang ihrer Karriere dachte, nicht essen zu dürfen, um möglichst dünn zu bleiben. Daraufhin entwickelte Kesha eine Essstörung und übergab sich jedes Mal, wenn sie etwas gegessen hatte, dass ihr Schuldgefühle bereitete. Sie erklärt im Interview mit dem 'Rolling Stone': "Ich dachte wirklich, dass ich einfach nicht essen darf. Und wenn ich es doch tat, schämte ich mich und musste mich übergeben. [...] Ich verhungerte langsam aber sicher. Und je schlimmer und kränker ich wurde, desto mehr Leute um mich herum sagten mir, dass ich gut aussah. "

Schon Anfang des Jahres hatte die 'Praying'-Interpretin über ihre Probleme mit Bulimie gesprochen. Dabei gab sie preis, dass sie aufgrund ihres gestörten Essverhaltens fast gestorben wäre. Kesha erklärte im 'SXSW Talk': "Wenn du dich selbst und deinen Körper auf eine bestimmte Weise siehst, dann kann dich das umbringen. Ich wäre fast gestorben. Ich bin näher dran gewesen, als ich dachte. Als ich in die Klinik ging, waren sie überrascht, dass ich keinen Herzinfarkt hatte, da ich so wenig zu mir genommen hatte. Ich schäme mich nicht mehr. Es ist emotional, denn es ist eine tief verwurzelte Krankheit. Es kann dein Selbstwertgefühl beeinflussen."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in