Kevin Spacey wird die diesjährigen Tony Awards moderieren.

Kevin Spacey

Kevin Spacey

Allerdings beschwert er sich darüber, dass er für den Job nur die "15. Wahl" wäre.

Der Schauspieler ('Die üblichen Verdächtigen') hat 1991 selbst einen Tony für seine Leistung in 'Lost in Yonkers' bekommen und trat in sechs anderen Broadway-Produktionen auf. Jetzt freut er sich darüber, bei der jährlich stattfindenden Auszeichnung im Bereich Theater und Musical als Gastgeber durch den Abend zu führen.

Der Tony Award gilt als wichtigster US-amerikanischer Preis dieser Art. Der 57-Jährige scherzt jedoch, dass die Produzenten ihn eigentlich gar nicht haben wollten. In einem Statement witzelt er: "Ich war die zweite Wahl für 'Die üblichen Verdächtigen', die vierte Wahl für 'American Beauty' und jetzt die 15. Wahl, um die Tony Awards zu moderieren. Ich glaube, meine Karriere geht definitiv in die richtige Richtung. Vielleicht kann ich mich für die Oscars bewerben, wenn alle anderen absagen."

Der Oscar-Gewinner, der seit mehr als einem Jahrzehnt als künstlerischer Leiter des Old Vic-Theaters in London agiert, tritt mit der Moderation der Verleihung in die Fußstapfen von Neil Patrick Harris und dem letztjährigen Moderator James Corden.

In einer Pressemitteilung der Awards heißt es: "Wir sind begeistert, Kevin als Gastgeber zu haben. Er beherrscht die Broadway-Bühne genau wie die großen und kleinen Leinwände dieser Welt. Sein Geist und seine Leidenschaft für das Theater machen ihn zum perfekten Host." Charlotte St. Martin, Präsidentin der 'Broadway League' und Heath Hitchens, Präsidentin des 'American Theatre Wing', fügten hinzu: "Wir können es kaum erwarten, seine Energie zu erleben."

Neben Kevin planen Stars wie Bette Midler, Sally Field, Jake Gyllenhaal, Nathan Lane, Glenn Close, Mark Ruffalo, Kevin Kline und Laura Linney die glamouröse Veranstaltung am 11. Juni zu besuchen. Die Nominierungen für die 71. Tony Awards werden Anfang Mai bekannt gegeben.