Khloé Kardashian findet nach dem Affären-Drama Halt bei ihrer Familie.

Khloé Kardashian

Khloé Kardashian

Was muss das für ein Schock für die Reality-Darstellerin gewesen sein: Kurz vor der Geburt ihres ersten Kindes tauchte ein Video auf, das ihren Partner Tristan Thompson dabei zeigt, wie er eine andere Frau küsst. Nun fragen sich alle: Wie konnte der Basketballspieler der Mutter seines ungeborenen Kindes das nur antun? Zum Glück kann sich Khloé wenigstens auf ihre Familie verlassen. Ein Vertrauter verrät, dass ihre Mutter und ihre Schwestern in der Zeit der größten Not ganz für die Blondine da sind: "Kris hat die Familie versammelt und hat sichergestellt, dass sie alle für sie da sind. Sie freuen sich so sehr für Khloé. Ihre Schwestern unterstützen sie sehr... ihre Familie schart sich um sie."

Die gesamte Familie will die 33-Jährige nun davor bewahren, in Trübsal zu versinken: "Das Video hat die Kardashians nicht davon abgehalten, sicherzustellen, dass ihr Tag voller Liebe und Respekt ist. Sie werden keine Neuigkeiten etwas an der wichtigen Tatsache ändern lassen, wie wunderschön diese Geburt für Khloé ist." Dabei verstand sich der Kardashian-Jenner-Clan eigentlich immer blendend mit Tristan: "Sie mögen Tristan sehr gerne und haben ihn in ihrer Familie willkommen geheißen." Gegenüber 'Entertainment Tonight' erklärt der Insider, dass alle nun darauf hoffen, dass sich die angebliche Affäre als Farce erweist: "An diesem Punkt will Khloés Familie nichts mehr, als zu glauben, dass er ein verlässlicher Freund ist und dass alles ein Missverständnis war. Aber das kann nur die Zukunft zeigen."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.