Kim Cattrall hat sich bei ihren 'Sex and the City'-Kolleginnen für deren Nachrichten bedankt.

Kim Cattrall

Kim Cattrall

Die 'Sex and the City'-Schauspielerin bat ihre Fans um Hilfe, weil Christopher Cattrall, ihr Bruder, am 30. Januar verschwunden war. Sie postete ein Foto und rief jeden, der ihren Bruder sah, dazu auf, sich an die Polizei im kanadischen Alberta zu wenden. Nur einige Stunden nach dem Hilferuf teilte Kim dann mit, dass der 55-Jährige verstorben sei. Auf Social Media schrieb sie: "Ich bin sehr traurig, dass meine Familie und ich bekannt geben müssen, dass unser Sohn und Bruder Chris Cattrall unerwartet verstorben ist. In dieser Zeit bitten wir um Privatsphäre. Wir wollen uns bei allen für die Liebe und die Unterstützung in dieser schwierigen Zeit bedanken."

Daraufhin meldeten sich ihre ehemaligen 'Sex and the City'-Kolleginnen Sarah Jessica Parker und Cynthia Nixon und sprachen Kim ihr Mitgefühl aus. Diese bedankte sich nun über Twitter bei ihren Kolleginnen: "Ich möchte mich bei meinen Fans, Freunden und 'Sex and the City'-Kolleginnen bedanken, dass sie mich und meine Familie in den letzten 72 Stunden so sehr unterstützt haben." Noch vor wenigen Monaten hatte die 61-jährige Schauspielerin zugegeben, dass sie nicht gut mit dem 'Sex and the City'-Trio befreundet war und sich auch nicht mit ihnen trifft. Sie schildert: "Wir sind niemals Freunde gewesen. Wir sind Kollegen und in mancher Hinsicht ist das auch am besten so. Ich sehe sie nicht. Das was wir gemeinsam hatten, war die Serie und die Serie ist vorbei."