Der angebliche Drahtzieher des Überfalls auf Kim Kardashian entschuldigt sich bei ihr.

Kim Kardashian

Kim Kardashian

Die 36-jährige Reality-Queen wurde im Oktober 2016 Opfer eines brutalen Überfalls, bei dem ihr Juwelen im Wert von 10 Millionen Dollar gestohlen wurden. Einer der Einbrecher, Aomar Ait Khedache, schrieb nun einen Brief, in dem er sich für die Tat entschuldigt. Laut 'TMZ' wurde der Brief auf französisch verfasst und von Kims Anwälten übersetzt. Es steht zu lesen: "Nachdem ich Ihre Emotionen sah und mir klar wurde, welchen psychologischen Schaden ich anrichtete, entschloss ich mich, Ihnen zu schreiben. Nicht, damit Sie mir verzeihen."

Offenbar bewogen Clips im französischen Fernsehen den Mann dazu, sich an den Star zu wenden. In dem Video sprach Kim unter Tränen über ihre schreckliche Erfahrung in Paris. Khedache schreibt weiter: "Ich will als Mensch zu ihnen kommen, um Ihnen zu sagen, wie sehr ich bereue, was ich getan habe, wie sehr es mich bewegt und berührt hat, sie weinen zu sehen. Glauben Sie mir, dass ich den Schmerz, den Sie, ihre Kinder, ihr Ehemann und ihre Angehörigen spüren, wirklich nachfühlen kann." Zu guter Letzt wünscht sich Khedache, dass sein Brief Kim beim Verarbeiten des Erlebten helfen kann: "Ich hoffe, dass dieser Brief Ihnen hilft, langsam aber sicher das Trauma, das ich Ihnen zugefügt habe, zu vergessen."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in