Kim Kardashian verteidigt sich nach mehreren Vorwürfen, ihren Sohn alleine gelassen zu haben.

Kim Kardashian

Kim Kardashian

Der zweijährige Sohn des Reality-Stars und Kanye West wurde am Donnerstag (28. Dezember) in ein Krankenhaus in Los Angeles eingewiesen, weil er unter einem "schweren Fall von einer Lungenentzündung" gelitten haben soll. Bis zu seiner Entlassung am Samstag (30. Dezember) seien Kim und Kanye laut 'TMZ' Tag und Nacht nicht von seiner Seite gewichen. Nachdem viele Kritiker behauptet hatten, Kim habe ihren Sohn alleine im Krankenhaus gelassen, um selbst in der Silvesternacht feiern zu gehen, schlug einer ihrer treuen Fans auf Twitter zurück: "Warum denken manche, dass Kim und Kanye gefeiert hätten, während Saint im Krankenhaus war? Kim und Kanye lieben ihre Kinder so sehr, dass es wirklich dumm ist zu glauben, sie wären von der Seite ihres kranken Sohnes gewichen. Ihr alle liebt es nur, Kim zu hassen! Das ist einfach nur dumm!"

Ein Tweet, der die 37-Jährige wohl aufhorchen ließ und laut 'Daily Mail' auf Twitter zum Kontern nötigte: "Ich wusste davon nicht, aber jetzt will ich es klarstellen. Während seines Krankenhausaufenthalts habe ich meinen Sohn nicht einmal für eine Minute aus den Augen gelassen. Von Mittwoch- bis Samstagabend waren wir durchgehend dort. Silvester war erst am Sonntag und unsere Gäste kamen erst, als er bereits im Bett war. Legt euch gar nicht erst mit mir an, wenn es um meine Kinder geht." Auf derselben Plattform hatte sich die zweifache Mutter erst Anfang der Woche zum Gesundheitszustand ihres Sohnes geäußert: "Mein süßer kleiner Sohn ist so stark! Nachdem er drei Nächte im Krankenhaus verbracht hat und ich dabei zusehen musste, wie der Kleine mehrere Infusionen bekommen musste und an Sauerstoffmaschinen angeschlossen war, endete unser Jahr nicht wirklich positiv."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.