Kim Kardashian West dachte, ihr "Leben sei vorbei", als sie von ihrer Schwangerschaft erfuhr.

Kim Kardashian West

Kim Kardashian West

Die 36-jährige Reality-TV-Darstellerinn, die mittlerweile Mutter eines Sohnes und einer Tochter wurde, war "hysterisch", als ihr gesagt wurde, sie würde ihr erstes Kind bekommen. Ihr wurde nämlich von den Ärzten zuvor berichtet, dass es schwer sein würde für sie, ein Kind auf die Welt zu bringen und so hätten sie und ihr Ehemann Kanye zu der Zeit auch gar nicht mehr mit Nachwuchs gerechnet. So schildert Kim: "Ich denke nicht, dass wir überhaupt an Kinder gedacht haben. Khloé und ich gingen zu einem Fertilitätsarzt und sie sagten, dass sie [dachten], dass es wirklich schwer für mich werden wird, deshalb war ich dabei, meine Eier einfrieren zu lassen. Und dann wurde ich plötzlich schwanger."

Als sie aufgrund des ganzen Schocks über die unerwartete Nachricht ihren Ehemann anrief, um es ihm mitzuteilen, dachte dieser zuerst, dass "ein Familienmitglied gestorben sei", da Kim so aufgebracht war. In 'Keeping Up With the Kardashians' gibt Kim zu: "Ich dachte, mein Leben sei vorbei, [weil] ich schwanger war. Es war so schwierig für mich." Jedoch ist dem Model auch bewusst, welch Glück es dann am Ende hatte und ist dem gegenüber auch sehr dankbar: "Natürlich ist es die beste Sache, die mir jemals passierte." Die Brünette bestehe aber darauf, dass ihre Kinder kein "Fokus" der Reality-Show seien - nur ein "kleines bisschen" zu sehen dürfen sie sein.