Kirsten Dunst war am Set von 'Woodshock' so high wie noch nie zuvor in ihrem Leben.

Kirsten Dunst

Kirsten Dunst

Das rührte daher, dass sie aus Versehen einen ganzen Joint rauchte. Die 35-Jährige übernimmt in dem neuen Drama die Rolle der Theresa, die nach einem schweren Schicksalsschlag in die Drogenabhängigkeit rutscht. Während der Dreharbeiten rauchte Kirsten Fake-Gras - eigentlich. Bei 'Jimmy Kimmel Live!' verrät sie nun: "Ich sagte zur Regisseurin Laura [Mulleavy], dass gerade irgendwas falsch ist mit mir, ich glaubte, ich muss ins Krankenhaus... Irgendwas war ernsthaft falsch, ich glaubte, ich verliere den Verstand. Ich zitterte, mir war heiß. Ich flippte irgendwie aus." Später fand die 'Spiderman'-Schauspielerin heraus, dass sie unabsichtlich Cannabis geraucht hat. Sie erzählt weiter: "[Plötzlich sagten sie:] 'Oh, du hast einen ganzen Joint geraucht während eines Takes.'... Ich rauche keine ganzen Joints. Das ist echt starker Sch**ß."

Sie habe sich sogar so schlecht gefühlt, dass sie einen ganzen Tag Pause machen musste: "Ich dachte mir: 'Ach du Sch***e!' Ich habe geweint, gelacht, ein Erdnussbutter-Sandwich gegessen, ich konnte nicht mehr filmen. Sie haben mich heimgeschickt."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in