Kristen Stewart

Kristen Stewart

Kristen Stewart ist endlich mit sich und ihrer Sexualität im Einklang.

Die 26-Jährige bekannte sich öffentlich zu ihrer Bisexualität und mittlerweile macht es ihr auch nichts mehr aus, wenn darüber gesprochen wird. Wie sie dem 'Elle'-Magazin verriet, sei das sehr viel leichter: "Ich bin da sehr mutig und immun gegen Lästereien, das macht die Dinge einfacher." Mittlerweile wurde sie immer wieder mit ihrer ehemaligen Assistentin Alicia Cargile gesichtet. Die Schauspielerin hat dazu gelernt und erklärte: "Leute projizieren so viele Dinge in mich. Das kann ich nicht ändern. Ich kann nur darauf achten, nichts von meiner Persönlichkeit preiszugeben."

Bald wird sie in dem neuen Woody-Allen-Film 'Café Society' in den deutschen Kinos zu sehen sein. Darin spielt sie mit ihrem guten Freund Jesse Eisenberg ein Liebespaar. Allerdings sei dies nicht merkwürdig gewesen, wie sie erzählte: "Es ist niemals seltsam mit ihm. Wir sind wirklich nur Freunde", erläuterte die 26-Jährige nun. "Und ich fühle mich sehr wohl mit ihm und schäme mich nicht in seiner Anwesenheit." Genauso wenig wie bei den Liebesszenen mit dem deutlich älteren Steve Carell, der mit seinen 54 Jahren locker als Stewarts Vater durchgehen könnte. "Die Geschichte kann nur funktionieren, wenn mein Charakter, den ich spiele, nicht unverantwortlich handelt. Sie hat eine ansteckende, Leb-im-Moment-Haltung", erklärt die Ex-Freundin von Robert Pattinson die Intention ihrer Figur.