Laura Dern spielt mit dem Gedanken, ihren Emmy-Award wegzugeben.

Laura Dern

Laura Dern

Die Schauspielerin gewann am Sonntag (17. September) für ihre Performance als Renata in der HBO-Serie 'Big Little Lies' den Preis in der Kategorie 'Beste Nebendarstellerin'. Auch wenn sie stolz auf ihren Erfolg sei, so möchte sie die Trophäe ihrer berühmten Mutter Diane Ladd schenken: "Ich denke, ich werde ihn meiner Mutter geben - meine Vorbildschauspielerin, Mentorin und Inspiration", so der Star gegenüber 'Entertainment Tonight'. Die Tochter von Schauspieler Bruce Dern verrät, dass ihre Mutter sie gerne zur Preisverleihung begleitet hätte, jedoch keine Zeit gehabt hatte. "Ich möchte definitiv, dass sie es bekommt. Aber ja, ich erzähle ihr gerade jetzt, 'Mama, Ich möchte, dass du das hast.' Sie wollte hier sein, aber sie ist eine arbeitende Schauspielerin."

Dern spielt in der Dramaserie an der Seite von Reese Witherspoon, Nicole Kidman, Shailene Woodley und Zoë Kravitz. Über ihre Co-Stars schwärmt die 50-Jährige: "Es ist wirklich wie eine echte Familie." Auch Kidman erhielt einen Preis als 'Beste Hauptdarstellerin', während 'Big Little Lies' den Award für die 'Beste Mini-Serie' einheimste. "Ich weiß, dass Reese und Nic schon bereit für die Party sind. Ich meine, ich denke, wir werden zu jeder einzelnen Party gehen, wenn möglich. Ich bin jetzt schon erschöpft. Oh, wir sind die besten Freunde, ich bin so glücklich."

Inzwischen ist eine zweite Staffel von 'Big Little Lies' bereits in Planung. Kidman würde auf jeden Fall wieder zu der beliebten Serie zurückkehren, auch wenn es kompliziert ist, wie sie gegenüber 'E! News' äußerte.

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.