Lena Headey ist mit ihrem Ex-Mann Peter Loughran in einen erbitterten Streit um den gemeinsamen Sohn verwickelt.

Lena Headey

Lena Headey

Laut 'TMZ' schickt die Schauspielerin den sechsjährigen Wylie gegen den Willen seines Vaters auf eine Schule in Großbritannien. Angeblich würde der 'Game of Thrones'-Star das Bildungssystem im Vereinigten Königreich viel besser als in den Vereinigten Staaten finden. Damit handle sie jedoch ausdrücklich gegen den Wunsch ihres Ex.

Bereits nächsten Monat soll die Sache vor Gericht gehen. Loughran klagt angeblich, dass seine Ex-Frau zugestimmt hatte, ihren Sohn nach den Dreharbeiten zu 'Game of Thrones' wieder zu ihm nach Amerika zu lassen. Das vereinbarte Datum sei der 5. September gewesen. Diese Abmachung hat die 'Cersei Lannister'-Darstellerin aber augenscheinlich gebrochen. Headey wolle den Iren dagegen davon überzeugen, dass Wylie in der Nähe seiner Mutter zur Schule gehen sollte. Das ehemalige Paar hatte 2007 geheiratet, sich vier Jahre später getrennt und sich 2013 scheiden lassen.

Der 'Terminator'-Star konnte bereits durchsetzen, dass Loughran den Sohn nicht für einen Urlaub mit nach Irland nehmen durfte, da er auf seinen Social-Media-Accounts mit einer Schusswaffe posierte.


Tagged in