Leonardo DiCaprio hat Donald Trump scharf kritisiert.

Leonardo DiCaprio

Leonardo DiCaprio

Der Schauspieler und Umweltaktivist hatte sich im Dezember mit dem gerade gewählten Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika getroffen, um ihm seinen Plan gegen den Klimawandel vorzulegen. Allerdings erinnert sich der Präsident daran anscheinend nicht mehr. So sagte der Star bei der 'Yale Climate Conference' laut 'Page Six': "Wir haben ihm einen umfangreichen Plan zur Bekämpfung des Klimawandels vorgelegt, der gleichzeitig noch Jobs schaffen kann. Wir haben darüber gesprochen, dass die USA das Potenzial haben, die Welt mit erneuerbaren Energien, Forschung und Entwicklung anzuführen."

Als Trump allerdings im Amt war, stieg er aus dem Pariser Klimaabkommen aus, das den Treibhauseffekt reguliert und stellte einen Skeptiker der globalen Erwärmung ein. Dies erzürnte DiCaprio enorm und so erklärte er weiter: "Wir sollten keine Menschen im Amt haben, die nicht an Fakten, Wahrheiten und moderne Wissenschaft glauben und die in der Lage sind, die Zukunft dieser Generation zu manipulieren und zu riskieren. Wir sind an diesem Wendepunkt angekommen und wir werden auf dieses Kapitel der Geschichte zurückschauen und offen gesagt werden die Regierung und bestimmte Leute dafür diffamiert, dass sie nicht reagiert haben. Das werden sie. Und es liegt an dieser Generation, es liegt an allen von euch, sich zu involvieren und Veränderungen zu machen."


Tagged in