Madonna

Madonna

Madonna hat für ihren Sohn Rocco alles stehen und liegen gelassen.

Am Sonntag (11. September) soll die Pop-Queen überhastet von New York nach London gereist sein, nachdem sie erfahren hatte, dass ihr Sohn ohne Elternteil zu Hause war. Ausgerechnet zum Schulanfang war sein Vater Guy Ritchie nämlich mit seiner neuen Frau Jacqui Ainsley nach Los Angeles in den Urlaub geflogen. Ainsley postete auf Instagram bereits Fotos, auf dem das Paar am Strand von Malibu zu sehen ist.

Wie ein Insider der britischen 'Sun' berichtete, sei Rocco de facto gar nicht völlig alleine in seinem Zuhause gewesen sein, da rund um die Uhr Personal anwesend wäre. Die besorgte Mutter jedoch fand es unverantwortlich, dass der 16-Jährige zu der heiklen Zeit ohne Elternteil war: "Ein Grund, warum sie dem Sorgerechtsvertrag zugestimmt hat, lag in dem Wissen, wie wichtig sein nächstes Schuljahr für seine Zukunft ist. Er hat sehr wichtige Prüfungen vor sich." So habe sich die 58-Jährige sogar mit Roccos Schulleiterin Candida Cave getroffen.

Erst vor kurzem waren die Sängerin und ihr Ex-Mann endlich zu einer Lösung in ihrem zähen Sorgerechtsstreit gekommen: So soll Rocco weiterhin in England zur Schule gehen, seine Mutter in Amerika jedoch regelmäßig besuchen kommen.

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


tagged in