Justin Bieber hat sich nach dem Streit um ein T-Shirt bei Marilyn Manson entschuldigt.

Marilyn Manson

Marilyn Manson

Der 23-Jährige benutzte ein Bild des Rockers für einen seiner Merchandise-Artikel für seine 'Purpose World Tour' im Jahr 2016, allerdings ohne das Einverständnis von Manson. Als dieser sich dann beklagte, soll Justin geantwortet haben, dass er doch froh sein solle, da er durch ihn wenigstens wieder relevant geworden ist. Das wollte der 'Beautiful People'-Interpret nicht auf sich sitzen lassen und bezeichnete den Kinderstar als "Stück Sch***e." Jetzt hat sich Justin aber bei ihm entschuldigt.

In einer Textnachricht schrieb er: "Ich dachte, wir hätten eine angenehme Interaktion gehabt. Und falls da irgendwas blöd gelaufen ist mit den T-Shirts, tut es mir sehr leid. Aber wie auch immer, es tat irgendwie weh, dass ich wie ein Ar***loch rüberkam oder vielleicht sogar ein Ar***loch war, es tut mir so leid? Ich habe ehrlich gesagt wirklich gedacht, wir hätten das überstanden. Nochmal, meine Schuld. Wenn ich ein Ar***loch war, war das nicht meine Absicht. Ich wollte dich das nur wissen lassen. Ich interessiere mich nicht wirklich für die Medien. Ich wollte nur sichergehen, dass wir beide uns vertragen, weil ich dich mag."

Die Nachricht las der 48-Jährige laut vor, als er am Dienstag (19. September) in der 'Howard Stern Show' zu Gast war. Und auch die Antwort teilte er der Öffentlichkeit mit: "Alles cool. Die Leute haben dieses T-Shirt-Thema zu einem Fake-Streit gemacht. Lass es uns vergessen und sch**ß auf die Presse und lass uns etwas zusammen machen. Es wird richtig gut werden. Und entschuldige dich nicht. Du warst kein Ar***loch. Sie haben gefragt, ob du es bist und ich habe irgendwie zugestimmt. Ich war nicht darauf aus, dich zu kriegen. Ich werde heute Abend bei Stern versuchen, die Fragen zu vermeiden."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.