Meek Mill muss für mindestens 24 Monate ins Gefängnis, nachdem er gegen seine Bewährungsauflagen von 2009 verstieß.

Meek Mill

Meek Mill

Der 30-jährige Rapper wurde aufgrund einer Schlägerei am Flughafen von St. Louis und wegen rücksichtslosen Fahrens in New York in Untersuchungshaft genommen. Seine gerichtliche Vorgeschichte ließ dem Richter keine andere Wahl, als ihn direkt ins Gefängnis zu schicken, wie 'TMZ' berichtete.

Obwohl die beiden Vorfälle schon eine Weile zurückliegen, wurde das Urteil erst jetzt vollstreckt. Der 'All Eyes On You'-Interpret hat jedoch schon eine bewegte Vergangenheit mit dem Gesetz hinter sich. Meek wurde das erste Mal im Alter von 18 verhaftet, da er im Besitz einer illegalen Waffe war. Weil er dabei einen Polizeibeamten angriff, wurde er auf Bewährung gesetzt. Seitdem wurde er vier weitere Male inhaftiert, da er die Bedingungen brach und vom Richter gewarnt wurde, dass ein weiteres Vergehen, mit einer Gefängnisstrafe enden würde. 2008 wurde er wegen illegalem Waffen- und Drogenbesitz zu 11 bis 28 Monaten verurteilt. Auch für diese Strafe brach er die Bewährungsbedingungen, weshalb Meek das Reisen verboten wurde. Nachdem er die Behörden mehrfach nicht über seine Reisepläne informierte, wurde seine Bewährungsstrafe um sechs Jahre verlängert.

Rapper-Kollege Jay-Z stellt sich aber klar gegen das Urteil. Auf Facebook schrieb er: "Das Urteil des Richters entgegen einer Empfehlung des Bezirksstaats und des Bewährungshelfers ist ungerecht und zu streng. Wir werden immer bei dir sein, Meek Mill, sowohl wenn du versuchst, dich dagegen zu wehren, als auch, wenn du in deine musikalische Karriere zurückkehren willst." Auch Schauspieler Kevin Hart und Rapper T.I. forderten Meek auf Instagram dazu auf, stark zu bleiben.