Meghan Markles Schwester kritisiert Prinz Harrys Äußerungen scharf.

Prince Harry und Meghan Markle

Prince Harry und Meghan Markle

Die 'Suits'-Darstellerin und der Enkel der Queen haben vor wenigen Wochen ihre Verlobung bekannt gegeben. Nun verbrachte Meghan ihre ersten royalen Festtage. Offiziell dürfen nur vollwertige Mitglieder der Königsfamilie die Weihnachtsfeierlichkeiten der Windsors besuchen, für die 36-Jährige machte die Queen allerdings offensichtlich eine Ausnahme. Von dem ersten royalen Weihnachtsfest Markles berichtete ihr Verlobter Harry nun am Mittwoch (27. Dezember) in einem Interview mit 'BBC'. Dabei ließ er auch den Satz fallen, Meghan habe sich "sofort reingefunden und ich denke, das ist die Familie, die sie nie hatte."

Das bekam auch Meghans Halbschwester Samantha Grant mit, die sofort auf Twitter zurückschoss: "Tatsächlich hat sie eine große Familie, die immer bei ihr und für sie da war. Bei uns zu Hause war alles ganz normal, und als sich Papa und Doria scheiden ließen, hatte Meghan zwei Häuser, in denen sie willkommen war." Deshalb habe Markle auch schon immer eine Familie gehabt, "Heiraten erweitert diese lediglich". Wie der 'Mirror' berichtet, war das jedoch noch nicht alles. Grant, die Meghan schon seit Jahren nicht gesehen haben soll, plane nämlich bereits ein Enthüllungsbuch über ihre Schwester, das schon bald erscheinen soll.


Tagged in