Melanie C offenbart, dass sie eine Essstörung entwickelte, weil sie mit dem Druck im Showbusiness nicht klarkam.

Melanie C

Melanie C

Die frühere Spice Girls-Sängerin gesteht, während ihren Girlgroup-Zeiten stark gelitten zu haben. So habe sie sich nämlich selbst eingeredet, dass sie es nicht verdient habe, berühmt zu sein und dass es ihr an musikalischem Talent mangle. Sie erklärt: "Deshalb habe ich nicht richtig gegessen und habe wie eine Verrückte trainiert. Ich dachte nämlich, dass ich mich auf eine bestimmte Weise verhalten soll, um zu verdienen, was mir passiert ist... Um ein Popstar zu sein, musste ich perfekt sein und das war mein Versuch, Perfektion zu erreichen."

Weiter verrät die Künstlerin: "Ich hätte mich nie zu Tode gehungert, aber ich habe nicht richtig gegessen und habe exzessives Workout gemacht. Die ganze Spice Girls-Zeit über war ich wie auf Adrenalin. Gott allein weiß, wie ich es durchgestanden habe. Ich glaube, mein Körper ist einfach an den Punkt angekommen, wo er gesagt hat - genug."

Im Jahr 2000 wurde die 43-Jährige außerdem mit Depressionen diagnostiziert. Glücklicherweise holte sich der Star Hilfe und fand so aus dem tiefen Loch heraus. Auf dem 'Mad World'-Podcast erklärt Melanie C: "Ich habe sprichwörtlich gedacht 'Ich verzweifle daran, ich werde verrückt, ich komme damit nicht klar'. Als ich nach Hause gekommen bin, bin ich zu meinem Hausarzt gegangen und habe zum ersten Mal überhaupt gesagt, was mit mir los ist." Anschließend sei ein "riesiges Gewicht" von ihr abgefallen: "Ich habe mich so erleichtert gefühlt, weil ich einfach nur dachte 'Oh mein Gott, es hat einen Namen, es ist etwas, womit mir geholfen werden kann'. Das war so eine Erleichterung für mich."


Tagged in