Michael Jackson ist und bleibt der Topverdiener unter den toten Stars.

Michael Jackson

Michael Jackson

Das englischsprachige Wirtschaftsmagazin 'Forbes' berechnete auch in diesem Jahr wieder, welche Prominenten unter den reichsten Toten zu finden sind. Wie auch schon in den vergangenen vier Jahren geht Platz 1 wieder an den 'King of Pop' - und das mit einem großen Abstand. Umgerechnet rund 65 Millionen Euro verdiente der Sänger im vergangenen Jahr, so viel wie kein Anderer. Als Grund für die immensen Einnahmen wird der Verkauf eines neuen Greatest Hits-Albums, eine Cirque-du-Soleil-Show in Las Vegas sowie Anteile an Songrechten genannt.

Abgeschlagen auf Platz 2 folgt mit rund 34 Millionen Euro der Golfer Arnold Palmer. Auf Platz 3 rangiert der Comiczeichner Charles M. Schulz, dem Charlie Brown und Snoopy innerhalb von 12 Monaten rund 33 Millionen Euro einbrachten. Die reichsten Fünf komplettieren mit Elvis Presley und Bob Marley zwei weitere Musiklegenden. Mit etwa 30 Millionen Euro bzw. 20 Millionen Euro liegen sie in diesem Ranking aber weit hinter dem 'Thriller'-Interpreten zurück.