Michael Stipe pflegt seinen Bart mit Öl.

Michael Stipe

Michael Stipe

Der 'R.E.M'-Frontmann züchtet derzeit einen überlangen Rauschebart im Gesicht und verriet im Interview, wie er ihn gedeihen lässt. In der 'BBC'-Sendung 'The First Time With...' erklärte er zunächst seine Entstehungsgeschichte: "Vor drei Halloweens verkleidete ich mich als gescheitertes Mitglied der Radical Faeries. Und dafür braucht man sehr viel Gesichtsbehaarung für Blumen und Glitzer. Dazu viel zu viel Makeup und übertriebene Augenbrauen. Und es funktionierte. Die Leute lachten und lachten und lachten. Und ich hatte ein großartiges Halloween."

Anschließend hatte er für den Moderatoren gleich die passenden Tipps parat: "Ich wasche ihn mit Shampoo. Einmal habe ich es mit einer Spülung versucht, aber das hat nicht sonderlich gut funktioniert. Mein Look ist nicht der eines heruntergekommenen Santas, sondern eher der von Poseidon/Zeus/Brancusi/Matisse. Irgendwie so etwas in der Richtung. Ich trimme die Seiten ein wenig, um meine wundervollen Wangenknochen zu zeigen. Und das ist es auch schon. Ab und an pflege ich den Bart noch mit Öl."


Tagged in