Tyga soll auf etwa zwei Millionen Euro verklagt worden sein.

Rapper Tyga

Rapper Tyga

Der 27-jährige Rapper scheint sich Berichten zufolge immer noch in einem langwierigen Rechtsstreit mit seiner ehemaligen Geschäftspartnerin Chuon Guen Lee zu befinden. Der Musiker soll Lee seit einem Gerichtsfall vor zwei Jahren - den sie gewonnen hatte - Geld schulden, welches sie bis heute aber noch nicht erhalten habe. 'TMZ' meldet, dass sich der 'Rack City'-Hitmacher damals mit Lee zusammentat, um seine Fashion-Reihe 'The Last Kings' zu gründen. Diese Kollaboration jedoch endete im bitteren Streit und damit, dass Tyga seiner Geschäftspartnerin etwa 1,6 Millionen Euro zahlen musste.

Diese Summe soll aber niemals bei Lee angekommen sein und sie habe es auch nicht geschafft, den Musiker zu kontaktieren, so dass es sich nun mittlerweile um eine höhere Geldschuld handeln würde. Gerüchten zufolge soll bei einer erfolgreichen Klage die Strafverfolgungsbehörde persönlich das Geld von Tyga, dessen bürgerlicher Name Michael Ray Stevenson ist, einfordern können. Eine Stellungnahme des Künstlers steht jedoch noch aus. Dies ist aber nicht der erste Rechtstreit, bei dem es um Geld geht, das Tyga nicht zurückbezahlt. So wurde er bereits für die noch ausstehende Summe für eine 2013 gekaufte Uhr und Kette verklagt.

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in