Naya Rivera ist voll und ganz im Mutterglück und fühlt das "Drama" des gemeinsamen Sorgerechts nicht.

Naya Rivera

Naya Rivera

Die 30-jährige Schauspielerin teilt sich das Sorgerecht für ihren 18 Monate alten Sohn Josey mit ihrem ehemaligen Ehemann Ryan Dorsey. Nach zwei Jahren Ehe hatte sie im November die Scheidung eingereicht. "Wir sind sehr gut darin, uns das Sorgerecht zu teilen. Es wird immer seine logistischen Herrausforderungen haben, aber Josey ist unsere Priorität, wir sind seine Eltern. Wenn es jeder so betrachtet, mildert es etwas von dem Drama. Das Beste für Josey tun ist wirklich das worauf alles hinausläuft", erklärt Naya. Und der ehemalige 'Glee'-Star schwärmt auch über seine Gefühle, die er für seinen Knirps empfindet. "Die bedingungslose Liebe, du hörst davon und denkst 'Offensichtlich werde ich mein Kind lieben.' Aber es ist so tief, auch nachdem Josey ins Bett gegangen ist, ertappe ich mich dabei, an ihn zu denken und Fotos von ihm anzusehen. Das bringt mich die Hälfte der Zeit fast zum Weinen, weil die Liebe, die ich für ihn empfinde, so unglaublich ist", so Naya auf die Frage von 'Momtastic.com', was sie am Elternsein am meisten überrasche.

Die 'Devious Maids'-Schauspielerin erklärt, dass sie erkannt habe, wie "selbstlos" sie nun sei, jetzt wo sie ihren Sohn auf die Welt gebracht habe. "Es hat mich zu einer viel aufmerksameren Person gemacht. [Du merkst], wie selbstlos du wirklich wirst." Außerdem hoffe sie, ihm gute Werte zu vermitteln. Sie wolle ihm beibringen, selbstsicher aber nett, stark aber nicht stolz zu sein und immer das Leben zu lieben. In der ganzen Zeit, in der sie sich um ihren Sohn kümmert, gibt Naya zu, dass sie es schwer findet, sich zu beruhigen und sich Zeit für sich selbst zu nehmen. Aber sie fügte hinzu, dass es das wert sei wegen all der Liebe, die sie zurückbekomme.

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in