Der Mann, der die Computer von Stars wie Jennifer Lawrence und Kate Upton gehackt hat, kommt für neun Monate ins Gefängnis.

Jennifer Lawrence

Jennifer Lawrence

Edward Majerczyk aus Chicago bekannte sich letztes Jahr vor einem Gericht in Los Angeles für sein Verbrechen schuldig. Majerczyk muss umgerechnet etwa 5.400 Euro zahlen, womit die Therapiekosten für diejenigen Star abgedeckt werden sollen, von denen der Mann Fotos und Videos gestohlen hat.

Ryan Collins aus Pennsylvania wurde im Oktober bereits zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt, weil er illegalerweise Bilder von Berühmtheiten gestohlen hatte. In einem Statement meinte der Anwalt Bruce Brandler: "In ein paar Fällen benutzte Collins Software-Programme, um Inhalte von den 'Apple iCloud'-Sicherungskopien herunterzuladen. Zusätzlich hatte Collins auch einen Model-Schwindel am Laufen, mit dem er seine Opfer dazu brachte, ihm Nacktfotos zu schicken. Er wurde unmittelbar nach seiner Verurteilung in Gewahrsam genommen."

Jennifer Lawrence selbst äußerte sich gegenüber 'Vanity Fair' zu den Vorfällen: "Ich hatte einfach so Angst. Ich wusste nicht, wie das meine Karriere beeinflussen würde... Nur weil ich eine öffentliche Person bin, nur weil ich eine Schauspielerin bin, heißt das nicht, dass ich um so was gebeten habe. Es bedeutet nicht, dass es dazugehört. Es ist mein Körper und es sollte meine Wahl sein und der Fakt, dass es nicht meine Wahl ist, ist absolut widerlich." Die Schauspielerin meinte: "Ich kann nicht glauben, dass wir in so einer Welt leben... Es ist kein Skandal. Es ist ein Sex-Verbrechen. Es ist eine sexueller Verstoß. Es ist widerlich. Das Gesetz muss geändert werden und wir müssen uns verändern."