Noel Gallagher findet, dass sich sein Bruder Liam professionelle Hilfe suchen sollte.

Noel und Liam Gallagher

Noel und Liam Gallagher

Die zwei Ex-Oasis-Stars sind schwer verfeindet und greifen einander stets gegenseitig in der Öffentlichkeit an. Vor allem Liam lässt nie eine Gelegenheit aus, um seinen Bruder eins auszuwischen. Obwohl sich dieser normal bedeckter hält, ist ihm nun bei einer Pressekonferenz in Italien der Kragen geplatzt. So sagte Noel: "Die Sache mit Liam ist wahnsinnig verrückt, weil dieser Kerl sehr wütend über etwas scheint und niemand weiß genau wieso. Aber wenn es jemand weiß, lass es mich bitte wissen. Ich denke, er muss in Therapie, er braucht einen Psychiater."

Vor allem die Tatsache, dass Noel nicht beim Ariana Grande-Benefizkonzert nach der Terrorattacke in Manchester performte, ließ Liam in wahre Wutreden über seinen Bruder ergehen. Dieser dagegen behauptete, dass er gar nicht gefragt wurde, ob er bei dem Event performen könnte. Später trat er dagegen bei der Wiedereröffnung der Manchester-Arena auf und sorgte mit 'Don't Look Back in Anger' für den emotionalen Höhepunkt der Show. Doch sein Bruder übte natürlich trotzdem heftige Kritik. So twitterte er: "NG ist in Tränen zusammengebrochen, kommt schon, ihr kauft das nicht ernsthaft ab. Er schert sich einen Dreck." Weiter unterstellte der 45-Jährige Noel eine geheuchelte Anteilnahme am Schicksal der Opfer in Manchester: "Glaubt diesen PR-Stunt nicht. Er kümmert sich einen Dreck darum. Wenn das gleiche Ding in Edinburgh passiert wäre, wäre er auf einem Schlag da oben."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.